logo

Aktuelles

 

 

 

 

Unterwegs in den Katakomben des Seins

Unterwegs in den Katakomben des Seins

(von Dr. Diebels)

Dichte Nebelschwaden züngelten am Villacher Becken und gaukelten uns einen trüben Herbsttag vor. Wie immer aber ließ unser Entdeckerdrang keinen Raum für Zweifel und so machten wir uns am frühen Morgen des 28. Oktobers 2014 wieder einmal auf, um in der Einsamkeit des Friauls nach dem Sinn des Lebens zu fahnden. Ziel unseres Ausflugs war erneut das Val Dogna, ein kleines, enges und kaum besiedeltes Seitental des Kanaltals...

90 IST VIEL MEHR ALS 100

90 IST VIEL MEHR ALS 100

 

(Mit dem Psychiater im Val Dogna)

(von Hansi Mikl)

 

Weil der herkömmliche Wellness-Herbsturlaub des forensischen Psychiaters die geringe Chance auf Beinehochlegen in ausgewiesenen Wohlfühlwelten zumindest diesmal längst verspielt hat, habe ich mir schon vor längerer Zeit melancholisch hochwertige, fast menschenleere Touren an entlegene Orte als Sonderform einer Urlaubstherapie ausgedacht. Im Ernst: Ist es nicht irgendwie ziemlich merkwürdig, dass sich ziemlich viele Erholungssuchende für ziemlich viel Geld gleichzeitig in die deshalb ziemlich überfüllten Ruhezonen sogenannter Wellness-Oasen flüchten, um dort Ruhe zu finden ? Das verstehe, wer will....

 

Geheimnisumwitterte, sagenumwobene Arbeitsplätze in der Umgebung Teil II – Der Wauberg, seine Luftschlösser und seine Grabräuber

 

(von Hansi Mikl)

Betrachtet man die Lage ganz nüchtern vom geologischen Standpunkt aus, so befindet sich Petschnitzen bzw. die „Bucht von Petschnitzen" in den allerwestlichsten Ausläufern des sogenannten „Mittelkärntner Triaszuges", einer auf den ersten Blick gar nicht so spektakulären Kuppenlandschaft, die sich vom Faaker See ohne wesentliche Unterbrechungen bis zum Keutschacher See erstreckt. Besonders reizvoll, weil noch unverschämt ursprünglich und eher unerschlossen ist dabei ...

IM SCHLAFSACK MIT DER RELATIVEN STILLE & DER VERHÄLTNISMÄSSIGEN DUNKELHEIT

(von Hansi Mikl)

 

Eine harmlose Gewitterbank im Westen hinderte die Sonne am geplant spektakulären Untergang. Kurz und bündig, sparsam und humorlos verschwand sie spärlich in der Farbgestaltung und damit wenig fotogen hinterm Wolkenvorhang und überlies schnell der Dämmerung die Bühne. Dafür blies ein warmer, aber kräftiger Wind, der dem abendlichen Gipfelsieg am Mallestiger Mittagskogel den Beigeschmack einer Niederlage verlieh. Auf dem Rückweg zu unserem spartanischen Camp am höchsten Punkt des Berges überfiel uns bereits die Dunkelheit.

DIE NACHT DER TAUSEND WÜNSCHE

 

(von Hannes Schönner)

 

Dass bei Mikls was geboten wird, ist ja landauf, landab bekannt ! Doch bereits am zweiten Tag unserer Kärnten-Woche eine Bergtour mit Nächtigung am Schwarzen Brett zu lesen, ist ja schon ein starkes Stück !

 

 

Deja Vu und viele neue Eindrücke

 

Eine kleine Urlaubsgeschichte vom kleinen Björn

Wir schreiben das Jahr 1978. Ganz Österreich ist in Aufruhr. Ganz Österreich? Nein, eine kleine Wohlfühloase im Herzen des Dorfes Petschnitzen/Ledenitzen lässt sich nicht aus der Ruhe bringen.

 

 

Mallestiger Mittagskogel und Schwarzkogel

von Christian Warncke

 

 

Am 05.07.2013 machten sich 9 Leute auf den Weg zu einer Bergwanderung mit Hansi als Bergführer.

Birgit und Rüdiger, Sonja und Volker, Martin, Jörg, Nasti, Hansi und ich.. Wir trafen uns um 6.45 Uhr und fuhren...

Gestatten...Fräulein Felicia Butz!

Darf ich mich kurz vorstellen? Bin eine 6monatige Zwergwidderkaninchendame und bin nach längerer Wohnungssuche grade neu in die Hasen-WG bei Mikls eingezogen.  Besucher zum Wohnungseinstand werden gerne empfangen - aber bringt lieber Karotten als Blumen mit!

Was von Minka blieb

Was von Minka blieb

 

Es ist schon sonderbar: Wenn schöne Geschichten plötzlich
zu Ende gehen, denkt man gerne an deren Anfang und an unzählige Momente der
besonderen Art zurück. Und erst im Rückblick, dem dann gar nichts anders übrig
bleibt, als sentimental zu sein....wird einem bewusst, dass es eigentlich eine
ganz besondere Zeit war...

VOM SUCHEN UND FINDEN AM MONTE RE

von Hansi Mikl

In einem Punkt sind sich der Patient und der Psychiater immer einig: Wir sind möglichst dort unterwegs, wo die Massen nicht sind. Meistens spiele ich den Berg- und Tal-Führer, diesmal jedoch...

Ein ganz normaler Donnerstag...

... im Oktober 2012 in den julischen Alpen

 

von Dr. Diebels


Die Routenplanung für diesen Tag versprach Beschaulichkeit, Zeit zum Innehalten, z. B. für
Gesprächstiefen abseits des main streams, und als Höhepunkt

„Das waren die schönsten Stunden im ganzen Urlaub!"

von Lara E.

Nach erfolglosem Ausrittversuch am Vortag, welcher auf Grund des Wetters
(plötzlich auftretendes Gewitter) sprichwörtlich ins Wasser fiel, sollte am
Mittwochabend endlich der erste richtige Urlaubsausritt in diesem Jahr
stattfinden.

Mittagskogel-übernachtungstour 2012

Einleitung von Hansi Mikl

 

Die Gefahren, Qualen und Ängste bei einer Mittagskogel-Tour der besonderen Art sind mannigfaltig...


Mikl‘s übernachtungstour zum Mittagskogels

Sonntag, 19.08.2012

Am Strand kursieren Gerüchte über eine, in dieser Woche, anstehenden Wanderung zum Mittagskogel mit Bergübernachtung. Ein lang gehegter Traum von mir könnte wahr werden, hat mir Hansi doch bereits in den letzten 4 Jahren immer wieder von seinen Touren zum Mittagskogel erzählt und vorgeschwärmt.


Bergtour Mittagskogel

Vorab gesagt Wettervorhersage: Gewitter in Nord-West Kärnten!

Wir trafen uns pünktlich um 15:30 Uhr zur Abfahrt mit vollem Rucksack und voller Motivation.

<<  1 [23  >>  

karntenlogo faakersee logo webcam